So plant man eine Weltreise

4 Min Read
So plant man eine Weltreise
So plant man eine Weltreise - Photo by Nicole Geri on Unsplash

Reisen ist bereits seit langer Zeit ein großes Privileg und durch die stetige Verbesserung des Lebensstandards in Mittel- und Westeuropa ist es immer mehr Menschen möglich weit entfernte Ziele zu bereisen und viele Erfahrungen zu sammeln. Mittlerweile ist es schon fast nichts Außergewöhnliches mehr, dass Jugendliche nach dem Beenden ihres Abiturs/Abschlusses ein Jahr frei nehmen und beginnen zu reisen bevor man sich wieder der Bildung widmet. Doch Reisen, besonders längere Reisen um die Welt müssen gut vorbereitet und geplant sein, damit man gut vorbereitet ist. Welche Schritte muss man bei der Planung also beachten?

Was gibt einem eine Weltreise?

Eine Weltreise gibt einem weit mehr als nur die Möglichkeit schöne Ziele zu bereisen oder tolle Erfahrungen zu machen. Im Ausland ist man auf sich allein gestellt und durch die Sprachbarrieren und die anderen Kulturen wird so oder so nicht alles glattgehen und man wird die ein oder anderen Challenges bewältigen müssen. Man kann in manchen Fällen niemanden anrufen, sondern man muss alleine das Problem lösen und sich selbst mit der Thematik auseinander setzen. Diese Erfahrung, die man eben in genau diesen „problematischen“ Zeiten macht, ist das was einem extrem Mut macht und einen wachsen lässt. Dadurch, dass man sich letzten Endes nur auf sich selbst verlassen kann, lernt man sich selbst zu vertrauen und zu erkennen, dass man selbst alle Lösungen in sich trägt und es möglich ist unabhängig von anderen die Probleme zu lösen.
Des Weiteren lernt man viele verschiedene Menschen kennen, die ihre eigenen Geschichten haben und aus anderen Ländern stammen. Die Dinge, die man von Menschen, die komplett anders aufgewachsen sind, lernen kann sind quasi unendlich und profitiert enorm davon, da man unheimlich viele neue Aspekte kennenlernt.
Außerdem sollte man aber natürlich nicht vergessen wie viel Frieden und Ruhe einem die wunderschönen Ziele geben kann und wie sehr man sich auf dieser langen Zeit selber findet. Durch das Reisen in Länder, die nicht den europäischen „Standards“ entsprechen wird man außerdem das was man hat mehr zu schätzen wissen.

Welche Schritte sind in der Planung wichtig?

Zum Einen sollte man einen groben Plan der Länder erstellen, die man unbedingt sehen möchte. Ziele, die von Deutschland aus noch weit weg erscheienen, können einem anderen Ort viel näher sein und so lohnt sich vielleicht doch ein Besuch. Einfacherheitshalber kann man sich eine Karte kaufen oder aus dem Internet runterladen und markieren welche die Mustsee- Orte sind und welche man auch gerne sehen möchte, aber was nicht so dringend ist. Auf dieser Basis wird sich bereits eine grobe Route zu erkennen sein, die man schließlich detaillierter planen kann.
Ein Ausschlussfaktor könnte ohnehin das Geld für manche Ziele sein. Auch wenn man scheinbar viel Geld gespart hat, sollte man nicht unterschätzen wie teuer reisen sein kann und das über den ganzen Globus. Man sollte vorher zumindest ein kleines Verständnis für die jeweiligen finanziellen Situationen in den Ländern haben um zu schauen, ob ein Besuch möglich ist und für wie lange. Dabei sollte man sowohl ein Eindruck von Preisen für Flug- und Bus oder Bahnreisen haben, von den Preisen für Lebensmittel, Übernachtungsmöglichkeiten etc. Aufgrund dieser Basis kann der Plan noch weiter ausgefeilt werden.

Austria-Direkt
Share this Article
Leave a comment