Wandern unter allen Gegebenheiten – Tipps für tolle Wandertrips aller Art

4 Min Read
Wandern unter allen Gegebenheiten - Tipps für tolle Wandertrips aller Art
Wandern unter allen Gegebenheiten - Tipps für tolle Wandertrips aller Art

Wandern Sie gerne? Dann hilft Ihnen der folgende Artikel dabei, dies zu jeder Jahreszeit und unter allen Bedingungen zu tun. Denn wir geben Ihnen einige nützliche Tipps für tolle Wandertipps aller Art.

Langsam anfangen: Wandern mit Kindern

Wenn Sie gerade erst beginnen, mit Kindern zu wandern, sollten Sie nicht direkt die schwersten Routen auswählen. Stürzen Sie sich nicht sofort in die Berge, sondern laufen eine Flachetappe. Nach ein, zwei oder drei Kilometern werden Sie bereits merken, dass dies eine ungewohnte Bewegung ist.

Doch von Mal zu Mal werden Sie sich steigern und gehen dann vielleicht Wandern mit Kindern in den bayerischen Alpen. Und wenn Sie eine gewisse Grundkondition aufgebaut haben, wählen Sie mittelschwere Wandertouren aus, die auch über kleinere Hügel oder Berge führen.

So wählen Sie die richtigen Routen aus

Um eine Wanderroute auszuwählen, gibt es unterschiedliche Optionen. Im Internet warten zahlreiche Seiten, die Sie kostenlos aufsuchen können. Darüber hinaus sollten Sie unbedingt immer die Komoot-App auf Ihrem Smartphone oder Tablet installieren. Diese ist eine Art Routenplaner, den Sie beim Wandern verwenden können. Sicherlich werden Sie sich auch einmal verlaufen. Doch mithilfe der App finden Sie schnell wieder auf den richtigen Weg. Überlegen Sie zudem, welche Art von Wanderung es sein soll. Es gibt befestigte Wege und auch solche, die quer durch die Natur führen. Allerdings sollten Sie sich dabei immer an die Regeln und Vorschriften der jeweiligen Gemeinde oder Stadt halten. Denn gerade in der heutigen Zeit gilt es, die Natur zu schonen und nicht unnötig zu belasten.

Schätzen Sie sich richtig ein

Natürlich wissen Sie nicht genau, wie lange Sie wandern können, wenn Sie dies noch nie getan haben. Dennoch haben Sie sicherlich ein gewisses Körpergefühl dafür, wie fit sie sind. Gehen Sie regelmäßig joggen oder betreiben einen anderen Sport? Dann können Sie auch am Anfang schon drei bis vier Stunden wandern gehen. Dennoch ist dies eine ganz andere Belastung und sie werden am nächsten Morgen sicherlich einen kleinen Muskelkater haben. Insbesondere dann, wenn auch Steigungen auf dem Plan standen.

Denken Sie an die Verpflegung

Wie bei jedem anderen Sport ist auch beim Wandern sehr wichtig, an die passende Verpflegung zu denken. Packen Sie mindestens 1,5 Liter Wasser für jede Person ein. Alternativ eignen sich die sogenannten ISO-Drinks. Viele Wanderer nehmen zudem grünen Tee oder sogar alkoholfreies Bier mit. Hierbei ist alles erlaubt, was Ihnen schmeckt. Genauso wichtig ist es, an die Speisen zu denken.

Hier eignen sich zum Beispiel Müsliriegel, belegte Brote oder Äpfel. Alle genannten Lebensmittel versorgen den Körper mit neuer Energie oder Flüssigkeit. So sind Sie bestens gewappnet und kommen auch an sehr heißen Tagen zurecht. Legen Sie darüber hinaus regelmäßig Pausen ein und erholen Sie sich. Eine Wanderung darf niemals mit Stress verbunden sein, sondern ist eine einzigartige Erfahrung in der Natur, die man einfach nur genießen sollte! Gerade mit Kindern sollten Sie jeden Ausflug genießen. Die bayerischen Alpen eignen sich perfekt für Wanderungen jeglicher Art!

Share this Article