Fliegen mit Kleinkindern – So gelingt es

4 Min Read
Fliegen mit Kleinkindern
Fliegen mit Kleinkindern

Das Ziel für Erwachsene, die alleine reisen, ist es, von A nach B zu kommen. Wenn ein kleines Kind dabei ist, wird es noch schwieriger, all Ihre sorgfältig geplanten und zeitaufwändigen Rituale und Routinen – vom Schlafen bis zum Füttern – in das Chaos der Reise und die Herausforderung der Flüge einzubauen und trotzdem ans Ziel zu kommen.

Kluges Packen

Sie möchten sicherlich nicht am Flughafen oder im Flugzeug feststellen, dass Sie keine andere Wahl haben, als zu improvisieren, weil Ihnen die Windeln fehlen, die Milch oder die Milchnahrung oder genügend Wechselkleidung für Sie und Ihr Kind. Diese Art von Ereignissen kann manchmal unvermeidlich sein und, wenn sie eintreten, in die Reisemythologie eingehen, über die Ihre Familie noch jahrelang sprechen wird. Sie können sich jedoch auf solche Fehler vorbereiten, indem Sie entscheiden, was Sie zum Gate und ins Flugzeug mitnehmen möchten, und indem Sie sich auf den schlimmsten Fall vorbereiten, wie z.B. Flugverspätungen und -ausfälle, verlegtes Gepäck und mehr.

Die folgenden wichtigen Dinge sollten Sie immer griffbereit haben (nicht in einem aufgegebenen Gepäckstück):

  • Snacks, die für Sie und Ihre Familie gesund sind. Hunger kann für gereizte Kinder und Erwachsene sorgen. Experten raten Eltern, Junk Food, Kaffee und zuckerhaltige Mahlzeiten zu meiden, da sie den Schlafrhythmus der Kinder stören und ihnen auf den Magen schlagen können. Achten Sie stattdessen auf Snacks mit einer guten Mischung aus komplexen Kohlenhydraten, gesunden Fetten und Proteinen.
  • Frische Kleidung: Planen Sie für jedes Mitglied Ihrer Gruppe mindestens ein oder zwei Ersatzkleidungsstücke für den Fall, dass etwas verschüttet wird oder die Temperaturen im Flugzeug schwanken.
  • Unterhaltung: Nehmen Sie die Puzzles, kleinen Spielzeuge, Plüschtiere, kleinen Spielzeuge, Aktivitätsbücher, Bilderbücher, Musik, Filme und Fernsehprogramme mit, die Ihr Kind gerne mag. Laut Experten ist es in Ordnung, auf Reisen flexibler zu sein, da vertraute Programme Ihre Kinder beschäftigen können, insbesondere wenn sie zu ihrer Sicherheit sitzen bleiben müssen. 
  • Notwendigkeiten: Tücher, Creme gegen Windelausschlag, Fläschchen, Trinkbecher, Muttermilchersatz, eine Reiseapotheke, ein Babythermometer, Medikamente, ein tragbarer Sitz für das Töpfchen, ein Reisebett, eine Babytrage oder ein faltbarer Kinderwagen und alles andere, was Ihr Kind regelmäßig braucht, sollten eingepackt werden.

Nutzen Sie die Zeit vor dem Einsteigen und Abheben

Sie haben den Sicherheits-Prozess erfolgreich durchlaufen? Machen Sie weiter und genießen Sie die Zeit. Die Zeit vor dem Einsteigen ist jedoch auch ein guter Zeitpunkt, um Wasser und einen Snack zu besorgen. Denn eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und regelmäßige Mahlzeiten sind für die Gesundheit eines jeden von uns von entscheidender Bedeutung.

Es ist auch eine wunderbare Gelegenheit, sich zu bewegen, vor allem weil es für Kinder schwierig ist, ihr typisches Maß an körperlicher Aktivität aufrechtzuerhalten, wenn sie mit dem Flugzeug reisen. Bevor Sie ins Flugzeug steigen, sollten Sie versuchen, ihnen so viel Energie wie möglich zu entlocken. Idealerweise beginnen Sie mit diesem Prozess bereits zu Hause oder sogar noch vor der Abreise zum Flughafen. Sie können dann Scharade spielen, mit der Familie Hampelmänner und Zehenspitzen machen oder einfach herumlaufen, während Sie an Ihrem Gate warten. 

Wenn es an der Zeit ist, an Bord zu gehen, machen Sie von Ihrem Recht auf frühzeitiges Einsteigen Gebrauch, damit Sie genügend Zeit haben, Ihre Sitze und Ablagetische zu reinigen, die Sachen Ihres Kindes so zu ordnen, dass die wichtigsten Gegenstände zugänglich sind, einen Flugbegleiter um einen Krankenbeutel oder eine Decke zu bitten (für den Fall, dass Ihr Kind unter Reisekrankheit leidet und auf die Toilette zu gehen oder einen letzten Windelwechsel vorzunehmen.

Share this Article