Kasermandlgehen im Pinzgau

Wenn die Almen im Salzburger Land nach dem Almabtrieb verlassen sind, zieht das Kasermandl zu Martini daselbst ein. Dort residiert es bis zum Georgitag am 23. April und bittet sich jedwede Störung aus. Der kleine Berggeist, so heißt es in der Sage, kann nämlich ganz schön ungemütlich werden mit seinen Streichen.

Ein besonderer Spaß, vor allem für die Kinder, ist es, das Kasermandl nachzuahmen und von Tür zu Tür zu gehen. Dieser Brauch heißt Kasermandlgehen. Mit allerlei Glockengeläut und selbst gebastelten Lichtern erbitten sich die Kleinen Süßigkeiten. Zum Dank tragen sie Sprüche und Gedichte vor und singen auch lustige Lieder.
• Orts- / Stadtteile
Hinterwaldberg
Lahn
Vorderkrimml
Vorderwaldberg
Wald
Gemeinde Russbach am Pass Gschütt im Skigebiet Lammertal Dachstein West
Wald im Pinzgau
Wald im Pinzgau
Franz Roider
Straubinger Str. 13
5020 Salzburg
E-Mail: info@hausroider.com
Internet: www.hausroider.com