Museen in Neukirchen

Das Museum „Tauriska Kammerlanderstall“ hat in einem aus dem 17. Jahrhundert stammenden Stall seine Heimat. In der Hauptsache dient der Tauriska-Verein für Ausstellungen, Seminare und Kurse als Kultur- und Handwerkszentrum.
Am Ende des Knappenweges Untersulzbachtal befindet sich das Museum „Schaubergwerk Hochfeld“. Der für diese Region typische Kupferabbau stellt sich sehr schön während der Führung dar. Der Besucher bekommt Einblicke in die gefährliche und zermürbende Arbeit der Knappen. Auch Mineralogie und Geologie kommen nicht zu kurz, und ein Abstecher zum Untersulzbacher Wasserfall lohnt sich allemal.

Burgen & Schlösser in Neukirchen

Das Schloss Hochneukirchen wurde im Jahre 1126 erstmals urkundlich erwähnt. Die lang gezogene Anlage gehörte einst den Herren von Neukirchen, anschließend den Grafen Küenburg und befindet sich heute im Besitz der Gemeinde, die darin ein Archiv über die Geschichte und Entwicklung der Ortschaft verwaltet.
Die Burg Hieburg fand anno 1292 erstmals urkundliche Erwähnung unter Besitzer Friedrich von Velben. Nach mehreren Eigentümerwechseln erklärte Christoph von Küenburg schließlich die Anlage nach einem erneuten Brand als abgekommen, und das Gemäuer wird seither als Burgruine geführt. Der Bergfried und Teile der Mauern sowie des Palas sind heute noch erhalten.
Gemeinde Russbach am Pass Gschütt im Skigebiet Lammertal Dachstein West
Neukirchen am Großvenediger
Neukirchen am Großvenediger
Franz Roider
Straubinger Str. 13
5020 Salzburg
E-Mail: info@hausroider.com
Internet: www.hausroider.com