Der Untersberg vor den Toren Salzburgs - Sport & Kultur

Der 1853 m hohe Untersberg dominiert das südliche Landschaftsbild vor den Toren der Stadt Salzburg. Österreich teilt sich den majestätischen Riesen mit Bayern. Mit der Untersbergbahn geht es von der Talstation Sankt Leonhard mühelos hinauf auf den Gipfel zum Geiereck. Wandern im Naturpark Untersberg, Ski fahren und Snowboarden auf der fast 8 km langen Piste, klettern in der Dopplerwand oder am Salzburger Hochthron, Paragleiten vom Schotterkegel bis hinunter nach Fürstenbrunn oder Almtouren sind beliebte Sportmöglichkeiten, die der Wunderberg bietet.
Der Untersberg im Winter Der Untersberg im Winter

Die „Wilde Jagd am Untersberg" im Advent

Am zweiten Donnerstag im Advent, kurz vor den Raunächten, erlebt eine der Gemeinden am Untersberg eine Überraschung: die „Wilde Jagd“ oder „Wilde Gjoad“. Maskierte Gesellen veranstalten einen Höllenlärm, tanzen und springen, pfeifen und trommeln, klopfen an die Fenster und vertreiben mit dem Spruch „Glück herein, Unglück heraus, es zieht die Wilde Gjoad ums Haus“ das Böse. Nur, in welcher Gemeinde, das erfährt man erst, wenn es soweit ist. Den Ursprung findet man in der Sage von Friedrich Barbarossa, der gefangen im Berg den Weltuntergang erwartet, um dann wieder erweckt zu werden.
Gemeinde Russbach am Pass Gschütt im Skigebiet Lammertal Dachstein West
Grödig
Grödig
Franz Roider
Straubinger Str. 13
5020 Salzburg
E-Mail: info@hausroider.com
Internet: www.hausroider.com