Die Ruine Plainburg - Beliebter Veranstaltungsort

Die Ruine Plainburg - Beliebter Veranstaltungsort

Die Plainburg in Großgmain wurde erstmals anno 1140 als Plagien Castrum urkundlich erwähnt. Bauherr dürfte Graf Werigard von Plain gewesen sein. Von 1292 bis 1594 war die Burg Sitz des Pflegegerichtes unter erzbischöflicher Verwaltung. Trotz ständig durchgeführter Instandhaltungsarbeiten verfiel das Kastell zusehends.
Heute sind noch der äußere Burghof, Teile der Zufahrtsbrücke sowie der Torturm erhalten. Über dem Tor befindet sich eine Wappentafel aus Marmor von Erzbischof Max Gandolf von Küenburg aus dem Jahre 1674. Veranstaltungen wie das Weihnachtsschießen der Prangerschützen bringen in unseren Tagen Leben in die alten Gemäuer der Ruine.
Werbung
Hier könnte Ihre Werbung stehen
Hier könnte Ihre Werbung stehen
Hier könnte Ihre Werbung stehen
Hier könnte Ihre Werbung stehen
Österreich, das ideale Urlaubsland für Familien- & Singlereisen
Bundesland Salzburg / Burgen & Schlösser
Bundesland Salzburg / Burgen & Schlösser
Austria Direkt Werbevermarktung Franz Roider
Straubinger Str. 13
5020 Salzburg
E-Mail: info@austria-direkt.at
Internet: www.austria-direkt.at