Bezirkshauptstadt Melk an der Donau & das berühmte Benediktinerstift

Im Pielachtal in der schönen Wachau liegt die niederösterreichische Bezirkshauptstadt Melk an der Donau, die in der Römerzeit unter dem Namen „Namare” bekannt war. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten zählt das Benediktinerstift Melk, welches die gesamte Umgebung dominiert. Auch das Rathaus, der Kolomanbrunnen, der Stadtturm, das Nepomuk-Denkmal, die Pfarrkirche, das „Haus am Stein”, das „Alte Brauhaus” und das Heimatmuseum im „Alten Posthaus” verdienen Beachtung.
Fotos aus Niederösterreich.
Spitz
Marchfeld
Schallaburg
Weitra ist eine österreichische Stadtgemeinde im Bezirk Gmünd in Niederösterreich mit 2706 Einwohnern.
Bildergalerie
Flusslandschaft-bei-Drösing
Lunz-am-See
Keltendorf-in-Schwarzenbach
Schönbühel-Aggsbach
Spargelfeld
Gars-am-Kamp
Dem sportlichen Urlauber seien das Freibad Wachaubad, die Tennisplätze und Squashcourts, die Eislaufhalle sowie die schönen Radstrecken und Wanderwege in die Wachau, den Dunkelsteiner Wald und ins Melktal nahe gelegt. Die Gaststätten und Heurigen locken mit regionalen Schmankerln und fruchtigen Weinen.
Österreich, das ideale Urlaubsland für Familien- & Singlereisen
Bezirkshauptstadt Melk
Bezirkshauptstadt Melk
Franz Roider
Straubinger Str. 13
5020 Salzburg
E-Mail: info@hausroider.com
Internet: www.hausroider.com